Zur Geschichte des
Naumburger Töpfermarktes


Töpfermarkt auf dem Marienplatz Der erste Naumburger Töpfermarkt fand 1992 auf dem Marienplatz statt und wurde auf Anhieb ein guter Erfolg. Es gab und gibt viele Mitwirkende, vor allem die Töpfer aus Naumburg und Umgebung. Doch auch durch die Stadt Naumburg erhält der Markt Unterstützung in der Organisation und Durchführung. 

Der Ablauf und viele Aktionen während des Marktes haben sich im Laufe der Zeit nur wenig geändert. Zur Markteröffnung spricht der Oberbürgermeister, anschließend folgt die spektakuläre Spielszene aus König Drosselbart und dann geht's los.

Mehrmals am Tag findet das Frackdrehen statt:
Die Töpfermeister treten in einen  Wettstreit, in dem es um Zentimeter, Spritzer und natürlich um die gute Form geht.

Am Sonntag findet die Freisprechung von Töpfer-
lehrlingen aus Sachsen-Anhalt statt, ...
Frackdrehen
Gesellenschlagen in Naumburg ... die die Geslellen-
prüfung erfolgreich bestanden haben.
Während der gesamten Verantstaltung gibt es ein musikalisches Ramen-
programm.

So ist es kein Wunder, daß der Töpfermarkt bald aus allen Nähten platzte ... 
"Krambambuli" aus Dresden
Töpfermarkt auf dem Marktplatz ... und 1998 auf den Marktplatz umzog.
Am Markt nehmen 70 Töpfer aus ganz Deutschland teil, die von einer Jury ausgewählt werden. Hinzu kommen Imbiss- und Spezialitäten- stände, ... Töpfermarkt auf dem Marktplatz

... mit denen wir unsere Besucher verwöhnen wollen. Außerdem findet parallel zum Töpfermarkt immer das Weinfest auf dem Holzmarkt statt - nur ca. 100 m entfernt. So hoffen wir doch, dass auch in Zukunft niemand zu Hause bleibt!




 weiter zu: Termine
 zurück zu: Ausstellung
 zurück zu: Start